Fachzeitschrift fürs INT. MICE-Business 

Facebook

DHBW Ravensburg testet Eventtool

Events nicht nur zeit- und kosteneffizienter, sondern auch zielführender zu entwickeln, ist der Wunsch eines jeden Organisators. Dabei soll das Tool „Event Model Canvas“ helfen, das von Ruud Janssen und Roel Frissen von der Event Design Collective GmbH entwickelt wurde. Studierende im Bereich Messe-, Kongress- und Eventmanagement an der DHBW Ravensburg haben das Tool im Rahmen eines Workshops gemeinsam mit ihrem Studiengangsleiter Prof. Stefan Luppold getestet und angewendet.  Damit ist die Hochschule die erste weltweit, die sich ein „Event Model Canvas“-Zertifikat erarbeitet hat.

Worum geht es? „Visualisierung“ ist das Schlüsselwort bei „Event Model Canvas“. In wenigen Schritten soll die Komplexität der Eventkonzeption abgebildet und ein Prozess visualisiert werden. Das involvierte Team kann die relevanten Bedingungen und Ideen für einen Event-Prototypen dank aufeinander aufbauender Schritte systematisch verfolgen – von der Analyse über die Beschreibung bis hin zur Ausarbeitung notwendiger Maßnahmen. Dem Prinzip liegen dazu unterschiedliche Techniken des „Visual Thinking“ zu Grunde. Es vereint Komponenten bereits existierender Modelle und Theorien und stellt sie in einen neuen logischen Kontext.