Fachzeitschrift fürs INT. MICE-Business 

Facebook

micelab:experts IV fragt: Wie gelingen lebendige Veranstaltungen?

Erstmals werden ehemalige „experts“ beim nächsten Lernmodul, das Anfang März im Milchwerk Radolfzell (Bodensee) stattfindet, in die Konzeption und Durchführung eingebunden. Einige TeilnehmerInnen vergangener Treffen gestalten die vierte Auflage mit und sind gemeinsam mit den Kuratoren Tina Gadow und Michael Gleich Ansprechpartner für die Gruppe – Co-Hosting nennt man das. Das passt gut zum aktuellen Thema  „Ko-Kreation“.

 

Zentrale Fragen werden hierbei sein: Wie werden Veranstaltungen durch ko-kreative Prozesse lebendig? Wie können wir gemeinsam – mit Kolleginnen/Kollegen anderer Gewerke, externen Partnern und Kunden – „mehr daraus machen“? Und wie bringt man verschiedene Perspektiven und Expertisen ein, damit ein Event gelingt? Es ist die Besonderheit des Formats micelab:experts, keine Weiterbildung im herkömmlichen Stil zu sein. Vielmehr verlangt es von den Teilnehmenden die Bereitschaft, sich aus der Komfortzone in eine aktive Lernzone zu begeben und miteinander zu forschen.

 

Im Mittelpunkt stehen praktische Themen, Fragen und Fälle und damit die Verzahnung mit der eigenen Berufsrealität. Die gemeinsame Auswertung des Erlebten sowie Selbstreflexion sind weitere wichtige Bestandteile des Konzepts.

 

micelab:experts IV (5.-7. März 2018, Milchwerk Radolfzell): „Wie gelingen lebendige Veranstaltungen? – Ko-Kreation vorher, während und danach“, Teilnahmegebühr: 690.- Euro (inkl. Verpflegung, exkl. Reise- und Übernachtungskosten; Angaben ohne Gewähr). Anmeldungen:

 

https://www.surveymonkey.de/r/micelab-experts-IV