Fachzeitschrift fürs INT. MICE-Business 

Facebook

Valletta ist Europäische Kulturhauptstadt 2018: Los geht’s am 20. Januar!

Im kommenden Jahr schlägt Maltas Hauptstadt Valletta ein neues Kapitel ihrer über 450-jährigen Geschichte auf: Ab dem 20. Januar wird sie Europäische Kulturhauptstadt des Jahres 2018 sein!

Im Rahmen der Eröffnungsveranstaltung am 20. Januar 2018 werden auf verschiedenen öffentlichen Plätzen Musik, Theater, Tanz, Videokunst und digitale Installationen präsentiert – all dies soll sich zu einer großen „Festa“ verbinden. Festas – genauer gesagt Patronatsfeste – sind tief in der Kultur des zu 97 Prozent katholischen Maltas verankert und leben vom Engagement der Menschen in ihren Gemeinden. Ein wichtiges Element von Valletta 2018 wird daher die Mitgestaltung durch die Bevölkerung und auch die Besucher sein.

Das maritime Spektakel „Valletta Pageant of the Seas”, das am 7. Juni 2018 in Vallettas imposantem Großhafen stattfindet, stellt einen der Höhepunkte des Gesamtprogramms dar. Hier stehen u.a. eine Regatta mit selbstgebauten Booten und das Happening „L-Għawma Toni Bajada“ auf dem Programm, bei dem Hunderte von Schwimmern den Grand Harbour – einen der tiefsten Naturhäfen des Mittelmeers – durchqueren.

Valletta ist die kleinste Hauptstadt der EU und seit 1980 UNESCO-Welterbe. Es teilt sich im kommenden Jahr den Titel mit dem niederländischen Leeuwarden. Das vielfältige Valletta 2018-Programm wird sich um die Hauptthemen Festa, Generationen, Routen, Städte und Inseln drehen. Vorbereitend wartet Valletta bereits in diesem Jahr mit einer bunten Palette an Festivals, Ausstellungen und Kulturprojekten auf. Mehr unter: http://valletta2018.org/cultural-programme

Mit ihrer „Zwillings-Kulturhauptstadt“ Leeuwarden geht Valletta auch eine besondere musikalische Kooperation ein: Die „Opera Spanga“ vom 11. bis 15. September 2018 ist eine moderne Adaption der Oper Aida und wird sowohl in Valletta als auch in Leeuwarden unter freiem Himmel aufgeführt. Als Open-Air Bühne in Valletta dient das neue, von Renzo Piano entworfene Pjazza Teatru Rjal.

Die zeitgenössischen Kunstpräsentationen von Valletta 2018 werden im Wesentlichen von der Dresdner „OSTRALE Zentrum für zeitgenössische Kunst“ organisiert. An allen drei Orten, an denen in Valletta zeitgenössische Kunst gezeigt wird, gestaltet das Team der OSTRALE Biennale die Präsentationen und Ausstellungen maßgeblich mit.  Das OSTRALE-Team hatte bereits Kunstprojekte in den früheren Kulturhauptstädten Pécs und Breslau betreut: www.ostrale.de

Alle weiteren Informationen: www.valletta2018.org, www.visitvalletta.de

Terminangaben ohne Gewähr

Copyright: Viktor Vella