Fachzeitschrift fürs INT. MICE-Business 

Facebook

Malta: Neue Unterstützungsprogramme für Verbände

Conventions Malta stellt zwei neue MICE-Programme vor, die sich an Verbände richten und Verbandskonferenzen auf Malta fördern sollen. Beide Programme gelten für Events, die im Zeitraum 2018 bis 2020 stattfinden.

 

Erstens: Das lokale Verbandsprogramm unterstützt örtliche Firmen, die internationale Konferenzen und Meetings in Malta ausrichten möchten. Es umfasst einen finanziellen Zuschuss bis zu 6.500 Euro, Site-Inspection-Flüge für Entscheidungsträger sowie weitere Hilfestellungen in Form von Präsenten und Ressourcen, die im Rahmen des Bieterverfahrens genutzt werden.

 

Zweitens: Das internationale Verbandsprogramm richtet sich an Verbände, die über keine Repräsentanz in Malta verfügen und ein Meeting auf den Maltesischen Inseln in Erwägung ziehen. Dieses Programm beinhaltet, abgesehen von Flügen und Site-Inspection-Reisen, eine Subvention von 25 Euro pro internationalem Teilnehmer – bis zu maximal 12.500 Euro pro Event. Zudem werden auch hier nicht-finanzielle Unterstützungen bereitgestellt.

 

Organisationen, die sich für das Programm bewerben wollen, müssen spezifischen Kriterien entsprechen: Events müssen über einen Zeitraum von mindestens drei Nächten stattfinden, Organisationen ihre Bewerbungen im Vorfeld der finalen Destinationswahl einreichen. Die Unterlagen müssen Conventions Malta nicht später als sechs Monate vor Beginn des Events vorliegen.

 

Ausführliche Informationen unter:

http://conventionsmalta.com/de/page/conventions-malta/associations/12

Vormerken: 1. MICE Associations Table Malta im März 2018!

 

Vom 15. bis 18. März 2018 findet auf Malta die Veranstaltung „Associations Table“ statt – eine Fachveranstaltung für Führungskräfte und Planer in Verbänden und ähnlichen Organisationen, die international Veranstaltungen organisieren und beauftragen. Der 1. MICE Associations Table Malta 2018 ist als exklusiver Gesprächszirkel unter Kunden und Anbietern geplant und verknüpft einen Workshop zu praktischen Themen, ein Round-Table-Gespräch sowie anforderungsrelevante Site-Inspections.

 

Interessierte Führungskräfte aus Firmen, Verbänden u.ä. Organisationen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz können sich ab sofort hier anmelden:

https://sites.google.com/view/mice-associations-table-malta/anmeldung

Die Teilnahme, einschließlich des Fluges, ist kostenfrei. Neben einem spannenden Teilnehmerkreis erwartet die Gäste ein facettenreiches Programm auf Malta. Infos:

 

http://www.meetmalta.de/termine/detail/meet-malta/termin/associations-table-malta-2018.html

 

Zum Hintergrund: Conventions Malta wurde 2015 von der Malta Tourism Authority ins Leben gerufen mit dem Ziel, die Maltesischen Inseln als attraktive MICE-Destination zu bewerben. Zudem kooperiert Conventions Malta im Hinblick auf die Weiterentwicklung und Qualitätssicherung der Meeting und Incentive Industry eng mit Branchenpartnern und ist außerdem Mitglied im globalen Netzwerk der International Congress and Convention Association (ICCA).

 

Alle Angaben ohne Gewähr.

Countdown für Nachwuchswettbewerbe läuft

Wer noch ein Moderationsvideo für den Nachwuchsmoderator-Wettbewerb (NaWuMo) oder ein Eventkonzept für den INA-Award einreichen will, muss sich sputen: Die Einreichungsfrist endet am 31. Oktober für den NaWuMo und am 2. November für den INA.

 

Das Team des Studieninstitutes für Kommunikation bietet Hilfe während des Ausschreibungszeitraums an. Beim INA können junge Nachwuchskräfte aus Unternehmen, Agenturen, Dienstleistern, Verbänden oder Institutionen sowie Freelancer bis 27 Jahre mitmachen. Gesucht wird ein kreatives und überzeugendes Event-Konzept. Den Gewinnern winken der INA AWARD in Gold, Silber oder Bronze, zudem attraktive Preise und viel Aufmerksamkeit.

Ausschreibung, Briefing und Anmeldung/Einreichung erfolgen ausschließlich online. Die INA Community findet man auch auf Facebook, Twitter, Xing und Youtube. Informationen zum Award und zu den Teilnahmebedingungen unter:

www.ina-award.de

Talente ab 18 Jahren können ihr Bewerbungsvideo für das Casting des 6. Nachwuchsmoderator-Wettbewerbs einreichen. Dafür müssen Teilnehmer in einem einminütigen Video überzeugen. Die besten Talente werden zum Casting im Dezember nach Düsseldorf eingeladen. Der/die Sieger/in des Wettbewerbs moderiert gemeinsam mit dem Profi und Jurymitglied Aljoscha Höhn die Verleihung der INA und BEA BlachReport Event Awards auf der BEST OF EVENTS INTERNATIONAL, der internationalen Fachmesse für Erlebnismarketing am 10. Januar 2018. Interessenten können ihr Video hochladen auf:

www.nawumo.de/nachwuchsmoderator/mitmachen

Glückwunsch: Die LOCATIONS Messe wird 10!

Die LOCATIONS Rhein-Main bildet als „älteste“ Veranstaltung der Reihe traditionell deren Jahresabschluss – und das nun schon zum zehnten Mal. Veranstaltungsort der Jubiläums-Messe wird, wie auch in den beiden letzten Jahren, die Fraport Arena bei Frankfurt sein (Termin: 9. November 2017, 10.00 bis 16.30 Uhr).

 

2008 legte der Gründer Michael Sinn mit der LOCATIONS Rhein-Main den Grundstein von inzwischen jährlich vier LOCATIONS Messen in unterschiedlichen Metropolregionen in Deutschland. Über die Jahre hinweg hat sich die Messe mit regionalem Schwerpunkt als Branchentreff für Marketingentscheider, Event- und Tagungsplaner etabliert. Ende 2015 übernahm Nicole Weimer die LOCATIONS Messereihe von Michael Sinn. „Wir freuen uns, dass Aussteller und Besucher das professionelle Angebot dieser regionalen Fachmesse über die Jahre hinweg genutzt und uns damit auch ihr Vertrauen geschenkt haben“, so Nicole Weimer, „und es bestärkt uns darin, die Messe im Großraum Frankfurt weiter auszubauen.“

 

Mit dabei sind bei der Jubiläums-Messe nicht nur zahlreiche außergewöhnliche Veranstaltungsstätten und Eventdienstleister. Besucher dürfen sich auch auf ein messebegleitendes Vortragsprogramm freuen, dessen besonderer Highlight der Vortrag von Top Speaker Joey Kelly sein dürfte. Im Anschluss an die Messe wird das Jubiläum bei einem Get-Together gebührend gefeiert. Informationen:

 

www.locations-messe.de

Valletta ist Europäische Kulturhauptstadt 2018: Los geht’s am 20. Januar!

Im kommenden Jahr schlägt Maltas Hauptstadt Valletta ein neues Kapitel ihrer über 450-jährigen Geschichte auf: Ab dem 20. Januar wird sie Europäische Kulturhauptstadt des Jahres 2018 sein!

Im Rahmen der Eröffnungsveranstaltung am 20. Januar 2018 werden auf verschiedenen öffentlichen Plätzen Musik, Theater, Tanz, Videokunst und digitale Installationen präsentiert – all dies soll sich zu einer großen „Festa“ verbinden. Festas – genauer gesagt Patronatsfeste – sind tief in der Kultur des zu 97 Prozent katholischen Maltas verankert und leben vom Engagement der Menschen in ihren Gemeinden. Ein wichtiges Element von Valletta 2018 wird daher die Mitgestaltung durch die Bevölkerung und auch die Besucher sein.

Das maritime Spektakel „Valletta Pageant of the Seas”, das am 7. Juni 2018 in Vallettas imposantem Großhafen stattfindet, stellt einen der Höhepunkte des Gesamtprogramms dar. Hier stehen u.a. eine Regatta mit selbstgebauten Booten und das Happening „L-Għawma Toni Bajada“ auf dem Programm, bei dem Hunderte von Schwimmern den Grand Harbour – einen der tiefsten Naturhäfen des Mittelmeers – durchqueren.

Valletta ist die kleinste Hauptstadt der EU und seit 1980 UNESCO-Welterbe. Es teilt sich im kommenden Jahr den Titel mit dem niederländischen Leeuwarden. Das vielfältige Valletta 2018-Programm wird sich um die Hauptthemen Festa, Generationen, Routen, Städte und Inseln drehen. Vorbereitend wartet Valletta bereits in diesem Jahr mit einer bunten Palette an Festivals, Ausstellungen und Kulturprojekten auf. Mehr unter: http://valletta2018.org/cultural-programme

Mit ihrer „Zwillings-Kulturhauptstadt“ Leeuwarden geht Valletta auch eine besondere musikalische Kooperation ein: Die „Opera Spanga“ vom 11. bis 15. September 2018 ist eine moderne Adaption der Oper Aida und wird sowohl in Valletta als auch in Leeuwarden unter freiem Himmel aufgeführt. Als Open-Air Bühne in Valletta dient das neue, von Renzo Piano entworfene Pjazza Teatru Rjal.

Die zeitgenössischen Kunstpräsentationen von Valletta 2018 werden im Wesentlichen von der Dresdner „OSTRALE Zentrum für zeitgenössische Kunst“ organisiert. An allen drei Orten, an denen in Valletta zeitgenössische Kunst gezeigt wird, gestaltet das Team der OSTRALE Biennale die Präsentationen und Ausstellungen maßgeblich mit.  Das OSTRALE-Team hatte bereits Kunstprojekte in den früheren Kulturhauptstädten Pécs und Breslau betreut: www.ostrale.de

Alle weiteren Informationen: www.valletta2018.org, www.visitvalletta.de

Terminangaben ohne Gewähr

Copyright: Viktor Vella

Jetzt bewerben: Wild Card des GCB für kostenfreien IMEX-Auftritt

Das GCB German Convention Bureau e.V. vergibt für die IMEX 2018, die vom 15. bis 17. Mai in Frankfurt stattfindet, erneut zwei Wild Cards an neue Anbieter oder Produkte der deutschen Tagungs- und Kongressbranche. Bewerbungsschluss ist der 10. November 2017, Informationen unter www.gcb.de.

Als strategischer Partner der IMEX organisiert das GCB German Convention Bureau e.V. den rund 1.600 qm großen Deutschlandstand, an dem mehr als 200 Aussteller ihr Angebot vorstellen. Mit der Wild Card vergibt das GCB jährlich zwei Präsentationsflächen auf dem Deutschlandstand kostenfrei an Newcomer der Branche oder Unternehmen mit innovativen neuen Produkten. Voraussetzungen für die Teilnahme:

Die Unternehmen müssen in Deutschland ansässig sein und ihren Fokus auf Veranstaltungen in Deutschland legen. Außerdem dürfen die Bewerber bis zur IMEX 2018 noch nie an einer Fachmesse für Meetings, Business Travel, Events und Incentives teilgenommen haben.

 

Details und Bewerbungsunterlagen stehen hier bereit.

Vor dem Abriss noch mal kräftig feiern…

Der Hermann-Josef-Abs-Saal, der jahrzehntelang der Deutschen Bank als Veranstaltungslocation diente und seit längerem nicht mehr betrieben wird, soll im kommenden Jahr abgerissen werden. Der gesamte Gebäudekomplex in der Junghofstraße in Frankfurt am Main weicht einem ambitionierten Architekturkomplex des Projektentwicklers Groß & Partner. Bevor es jedoch soweit ist, soll der fast 500 qm große Saal, der über eine beeindruckende Deckenhöhe von mehr als neun Meter verfügt, noch einmal als Eventlocation wiederbelebt werden. Die Idee dazu hatte der Geschäftsführer der Lucille GmbH, Madjiid Djamegari. Er holte die satis&fy AG und das Catering-Unternehmen Kofler & Kompanie mit ins Boot, um den Saal zu reanimieren.

Djamegari selbst wird bis zum Abriss eine Bar im Foyer des Gebäudekomplexes betreiben. Füllen wird sich der Saal erstmals im September – dann öffnet das Pop-up-Restaurant PRET A DINER dort seine Türen. Die Dinner-Experience lädt für drei Wochen parallel zur IAA in die Räumlichkeiten für Speis & Trank, zum Verweilen, Sehen und Gesehen werden. Ab Oktober kann der Saal dann für Veranstaltungen unterschiedlicher Art – z.B. auch für die nächste Weihnachtsfeier – gemietet werden. Und zwar so lange bis er abgerissen wird, was aller Voraussicht nach nicht vor April 2018 passiert. Informationen über den Location Management Spezialisten Spaces: office@spaces-management.de.

Copyright: Anna Imm Photography

Weltgrößtes Hampton by Hilton in Berlin

Das Hotel befindet sich direkt am Alexanderplatz mit dem 368 Meter hohen Fernsehturm und wird von der Primestar Hospitality betrieben. Die 344 Zimmer sind hell und modern eingerichtet und verfügen über komfortable Walk-In Duschen. Ca. ein Drittel der Zimmer sind zusätzlich mit einem Sofa ausgestattet. Außerdem bietet das – mit vollem Namen – Hampton by Hilton Berlin City Centre Alexanderplatz eine 24-h-open Hotel Lobby-Bar sowie ein Fitnesscenter, das rund um die Uhr geöffnet hat. Eigentümer der Immobilie ist der Spezialfonds UII Hotel Nr. 1 von Union Investment – dieser umfasst aktuell neun Hotels mit einem Gesamtwert von 350 Mio. Euro. Über alle aktiv gemanagten Immobilienfonds hinweg hält Union Investment aktuell 57 Hotels im Bestand, davon allein neun in der Hauptstadt. Geleitet wird das weltweit größte Hampton by Hilton von Marc Schmidt.

Artlife bleibt „sustainable company“

Der Hofheimer Messe- und Eventdienstleister hat die Re-Zertifizierung erfolgreich bestanden und erfüllt damit zum dritten Mal die Kriterien des Nachhaltigkeits-Siegels „Sustainable Company powered by FAMAB“. Dem Re-Zertifizierungsprozess als Sustainable Company liegen strengere Anforderungen zugrunde als bei der Erstzertifizierung. Mit der erneuten Zuteilung des Siegels hat Artlife den Nachweis erbracht, dass gegenüber vergangenen Zertifizierungsaudits eine kontinuierliche Weiterentwicklung und Verbesserung im Nachhaltigkeitsengagement stattgefunden hat.

 

Stephan Haida, Geschäftsführer von Artlife, war als Gründungsmitglied des „Arbeitskreises Nachhaltigkeit“ des FAMAB maßgeblich an der Entwicklung der Branchenstandards für nachhaltigen Messe- und Eventbau beteiligt. Sein Nachfolger Thomas Barber wird künftig in der Projektgruppe Nachhaltigkeit des FAMAB mitarbeiten.

Glasgow wird immer beliebter

Mit der Veröffentlichung seiner neuesten Zahlen dokumentiert das Glasgow Convention Bureau den stetig wachsenden Anteil des Geschäftstourismus in der größten schottischen Stadt. Bis zum Jahr 2022 konnten bereits 526 (!) Konferenzen gesichert werden. Das bedeutet weitere 140.000 Kongress- und Fachbesucher in den nächsten fünf Jahren, die geschätzte 142 Mio. Pfund (rund 156 Mio. Euro) in die lokale Wirtschaft einbringen werden.

 

Besonders stark zeigte sich Glasgow in der Gewinnung internationaler Verbandskongresse aus den Bereichen Medizin und Biowissenschaften. Das Glasgow Convention Bureau als Teil von Glasgow Life zählt den Scottish Event Campus (SEC), NHS Greater Glasgow and Clyde sowie die städtischen Universitäten und die lokale Wirtschaft zu seinen Partnern. Das Geschäftsjahr 2016/17 stellte für Glasgow das bisher erfolgreichste dar; die Zahl internationaler Verbände, die die Destination als Tagungsziel wählten, stieg in den vergangenen fünf Jahren um fast zwei Drittel.

Copyright: University of Glasgow